International

So könnte Stefan Kuntz‘ Türkei bei der EM 2024 auflaufen – Analyse TFF

Der türkische Nationaltrainer Stefan Kuntz kann auf viele talentierte Spieler zurückgreifen. Wie könnte seine Elf bei der EM 2024 in Deutschland aussehen? Ballorientiert skizziert diese und geht auf die Stärken der einzelnen Spieler ein - darunter u.a. der zweikampfstärkste Spieler Europas.
Pinterest LinkedIn Tumblr

Türkische Nationalmannschaft: viele talentierte Spieler

In knapp einem Jahr findet das EM-Finale 2024 in Berlin statt. Die türkischen Fans fragen sich, ob ihre Mannschaft am 14. Juli 2024 spielen könnte. Bevor man diese Überlegungen anstellen kann, muss zuvor die Qualifikation für das Turnier bewältigt werden. Die jüngsten Entlassungsgerüchte um Trainer Stefan Kuntz zeigen, dass nicht alles rund lief. Dennoch scheint die Mannschaft auf dem richtigen Kurs zu sein, um sich für das Turnier zu qualifizieren. Daher werfen wir einen Blick auf eine mögliche Startformation, die im nächsten Jahr in Deutschland für Furore sorgen könnte. Kuntz kann auf einen Pool talentierter Spieler zurückgreifen.

Könnte so eine türkische Mannschaft bei der EM 2024 aussehen? Mit Ball könnte es leichte Positionsverschiebungen geben (siehe unten).
Könnte so eine türkische Mannschaft bei der EM 2024 aussehen? Mit Ball könnte es leichte Positionsverschiebungen geben (siehe unten).

Austarierte Mittelfeldreihe um Özcan, Calhanoglu & Kökcü

Besonders das zentrale Mittelfeld sticht heraus und beeindruckt durch seine Ausgewogenheit. Salih Özcan könnte in einer 3er-Mittelfeldreihe als Absicherung fungieren. Seine hohe Passsicherheit ermöglicht es ihm, sich als Aufbauspieler zwischen die beiden Innenverteidiger fallen zu lassen. Zudem ist er defensiv sehr präsent und kann die offensive Komponente im Mittelfeld absichern.

Kapitän Hakan Calhanoglu zeichnet sich durch seine Qualitäten im Passspiel aus und treibt das Übergangsspiel voran. In Verbindung mit seinen gefährlichen Standardsituationen kreiert er viele Torchancen. Seine fleißige Arbeit gegen den Ball macht ihn zu einem vielseitigen zentralen Mittelfeldspieler. Ähnlich vielseitig ist Orkun Kökcü, der eine starke Saison beim niederländischen Meister Feyenoord hinter sich hat. Mit seinem offensiven Drang stellt er die offensivste Komponente im Mittelfeld dar und sorgt neben dem Übergang ins letzte Drittel des Spielfelds selbst für viel Torgefahr.

Rechte Seite mit Super-Talent Arda Güler

Als eine Art verkappter Zehner könnte das Supertalent Arda Güler vor dem 3er-Mittelfeld agieren. Obwohl er nominell Rechtsaußen ist, zieht er gerne in die Mitte, um seine Stärken in engen Räumen zu nutzen. Er kann für besondere Momente im türkischen Spiel sorgen.

Auf der rechten Seite könnte Rechtsverteidiger Zeki Celik für Absicherung und Breite sorgen. In der abgelaufenen Saison war er einer der defensivstärksten Außenverteidiger der Serie A. Mit seinem Tempo kann er überlappende Läufe anbieten und sein gutes Passspiel nutzen, um seine Mitspieler in gefährlichen Räumen anzuspielen.

Kadioglu & Aktürkoglu: hoher Offensivdrang auf der linken Seite

Ferdi Kadioglu könnte auf der linken Seite Celiks Pendant sein, jedoch deutlich offensiver ausgerichtet. Als Außenverteidiger von Fenerbahce hatte er die zweitmeisten erfolgreichen Offensivaktionen aller Süper Lig-Außenverteidiger. Er zeigt sich aktiv und präzise im Passspiel und geht gerne ins Dribbling.

Vor Celik könnte Kerim Aktürkoglu die offensive linke Seite komplettieren. Mit 21 Scorerpunkten gehört er zu den Top-Scorern der Süper Lig. Seine kreativen Momente sorgen immer wieder für Durchbrüche in den Strafraum und große Torgefahr. Er ist auch in der Lage, selbst den Abschluss zu suchen.

Verletzter Zielspieler Ünal

Enes Ünal könnte als Zielspieler für die vielen kreativen Spieler der Türkei dienen. Mit 14 Toren hatte er eine starke Saison bei Getafe in LaLiga. Er war auch der Stürmer mit den drittmeisten Zweikämpfen und den zweitmeisten Kopfballduellen. Allerdings bleibt seine Rückkehr nach einer Kreuzbandverletzung fraglich. Voraussichtlich wird er die Rückrunde der kommenden Saison nutzen müssen, um sich für die EM in Form zu spielen.

Zweikampfstarke Innenverteidiger um Demiral und Özkacar?

Eine stabile Innenverteidigung ist bei all der Offensivpower im türkischen Team von großer Bedeutung. Merih Demiral erfüllt diese Anforderung mit seiner Präsenz in der Defensive. Besonders in direkten Duellen zeigt er sich stark und gewinnt 77% seiner Bodenzweikämpfe und 69% seiner Kopfballduelle, was Top-3-Werte in der Serie A sind. Im Spielaufbau ist Demiral eher zurückhaltend und bevorzugt die sichere Variante.

Für etwas mehr Progression könnte Cenk Özkacar sorgen. Der 22-jährige Innenverteidiger konnte in der abgelaufenen Saison einige Einsatzminuten beim FC Valencia sammeln. Er beeindruckte mit seinem Passspiel, das von präzisen langen und progressiven Pässen geprägt war. Noch beeindruckender war sein Defensivverhalten, da er mit einer Erfolgsquote von 81% der zweikampfstärkste Spieler in Europas Top-Ligen war.

Optionen im Tor: Cakir oder Günok?

Es ist noch unklar, wer die Nummer 1 im türkischen Tor sein wird. Stefan Kuntz äußerte im März den Wunsch, Uğurcan Çakır einzusetzen. Allerdings hatte der Kapitän von Trabzonspor in diesem Kalenderjahr noch keinen Einsatz für die Türkei. Auch der erfahrene Mert Günok könnte diese Rolle übernehmen.

Hohe & vielfältige Qualitäten in der türkischen Nationalmannschaft

Es bleibt abzuwarten, wie und ob Stefan Kuntz die Türkei bei der EM 2024 aufstellen wird. Derzeit handelt es sich noch um Spekulationen, da noch eine ganze Saison bevorsteht. Dennoch zeigt diese mögliche Startelf das große Potenzial der Türkei. Nicht nur die individuellen Qualitäten der Spieler, sondern auch ihre vielfältigen Fähigkeiten könnten sich gut ergänzen und eine starke Mannschaft formen.

Folge ballorientiert auf Social Media, um keine unserer fundierten Analysen zu verpassen!
Facebook – Instagram – Twitter

Quellen:
wyscout.com
https://xvalue.ai/stats
transfermarkt.de
Валерий Дед, Istanbul Atatürk Olympic Stadium 2, CC BY 3.0
© Olaf Kosinsky Olaf Kosinsky creator QS:P170,Q30108329, 2018-04-23 ARD Stefan Kuntz-7041, CC BY-SA 3.0 DE

Co-Founder & Analyst bei ballorientiert

Write A Comment

Cookie Consent mit Real Cookie Banner