Bundesliga

Saša Kalajdžić zur SGE? Match made in Heaven!

Saša Kalajdžić ist in der Bundesliga aus seiner Zeit beim VfB Stuttgart noch gut bekannt. Warum der Österreicher auch für Eintracht Frankfurt eine Bereicherung darstellen würde, erfahrt ihr in der Analyse von ballorientiert.
Pinterest LinkedIn Tumblr

Analyse: Saša Kalajdžić zur SGE?

Sofern sich die beiden Vereine einigen können, käme der Transfer für mich einem „Match made in Heaven“ gleich. Kalajdžić könnte dem Spiel der Eintracht eine neue Komponente bieten, die das Offensivspiel deutlich variabler gestalten würde.

Kalajdžić in der Bundesliga

Kalajdžić kennt die Bundesliga aus seiner Zeit beim VfB Stuttgart sehr gut und konnte in 51 Partien 22 Tore erzielen. Auch wenn ihm die Spielpraxis fehlt, kennt er somit Liga und Sprache, was gerade für Wintertransfers eine wichtige Komponente darstellt.

Neue Qualitäten in der Luft

Besonders herausragend sind die Qualitäten des Österreichers in der Luft – nicht nur aufgrund seiner 11 erzielten Bundesligatreffer per Kopf. Über 7 Luftduelle führt der 2 Meter große Stürmer pro 90 Minuten und damit deutlich mehr als der aktuelle SGE-Angreifer Marmoush (3/90 min.) in dieser Spielzeit. Es ist aber nicht nur die Häufigkeit, sondern auch die Qualität, die Kalajdžić’ Qualitäten in der Luft unterstreichen. Während bspw. der in Frankfurt erfolglose Lucas Alario lediglich 33% seiner Duelle in der Bundesliga für sich entscheiden konnte, sind es beim aktuellen Wolves-Stürmer deutlich über die Hälfte.

Dino Toppmöller dürfte sich über eine neue Facette in seiner Offensive freuen – schließlich gibt die SGE bislang die wenigsten Abschlüsse per Kopf ab und konnte auch erst 2 Kopfballtreffer erzielen – nur Köln und Wolfsburg schneiden hier noch schlechter ab. Das bislang eher selten genutzte Stilmittel (nur 11 Flanken/90 min.) könnte somit wieder verstärkt forciert werden. Mit Nkounkou und Max hat die Eintracht hier zwei starke Linksfüßler – ähnlich gute Erfahrungen machte Kalajdžić schon mit Borna Sosa beim VfB, der 9 seiner 22 Bundesliga-Treffer vorbereitete.

Kalajdžić‘ Stärke im Übergangsspiel

Auch im Spielaufbau gilt Kalajdžić als mitspielender „Target Man“. Während seiner Bundesligazeit war er der Spieler mit den meisten erfolgreich abgelegten Bällen. Angesichts der bislang lediglich 53% erfolgreichen langen Bälle bei Frankfurt (drittschwächster Wert) könnte Kalajdžić hier eine wichtige Rolle als Zielspieler einnehmen. Im letzten Drittel kann Kalajdžić durch kluge Ablagen Torchancen selbst kreieren, aber besticht natürlich vor allem durch seinen Abschluss. Starke 46% seiner Abschlüsse landen auf dem gegnerischen Tor. Mit seiner Präzision konnte er die laut Chancenqualität zu erwartenden 18 Bundesligatore um 4 Treffer überbieten.

Zweifelsfrei bringt bspw. Marmoush andere Qualitäten mit als Kalajdžić. Der Österreicher ist kein Sprinter in die Tiefe, schafft aber mit seinen mitspielenden Fähigkeiten und klugen Ausweichbewegungen viel Raum für seine Mitspieler. So war beispielsweise der VfB Stuttgart in der Saison 20/21 das Team mit den drittmeisten Kontertoren – unter anderem, weil Kalajdžić im Umschaltspiel Raum für seine schnellen Mitspieler um Silas und González schaffte, die in der Folge den Rücken der gegnerischen Abwehrkette belaufen konnten.

Verständliche Zweifel?

Zweifel sind natürlich dennoch verständlich – schließlich stehen in der Vita des womöglich Bald-Frankfurters Verletzungen wie zwei Kreuzbandrisse, ein Mittelfußbruch und eine langwierige Schulterverletzung. Auch gegen den Ball ist Kalajdžić nicht immer der fleißigste. Genauso fehlt ihm die Spielpraxis im Kalenderjahr 2023 nahezu komplett.

Saša Kalajdžić zur SGE? Match made in Heaven!

Die positiven Aspekte überwiegen aber definitiv. Auch weil Kalajdžić sich für die EM 2024 empfehlen möchte. Mit seinen Qualitäten in der Luft, im Abschluss, im Übergangsspiel und in seiner hohen Spielintelligenz könnte er der Eintracht-Offensive einige neue Facetten mitbringen – auch bei Offensivstandards. Da die SGE bislang das einzige Team ohne eigenen Treffer nach Ecke und die Mannschaft mit den wenigsten Abschlüssen ist, wäre eine Verpflichtung von Saša Kalajdžić aus meiner Sicht eine extreme Verstärkung für Eintracht Frankfurt, von der auch seine Mitspieler profitieren würden.


Da wir unsere Analysen werbungsfrei präsentieren wollen, sind auf wir auf Einnahmen in Form von freiwilligen Spenden angewiesen. Mit einer Spende von 1,38€ via PayPal honorierst du unsere Arbeit, indem abzüglich von Gebühren 1€ bei uns ankommt. Gerne darfst du auch mehr spenden! Wir bedanken uns für deine Anerkennung unserer Arbeit!

Folge ballorientiert auf Social Media, um keine unserer fundierten Analysen zu verpassen!
Facebook – Instagram – TwitterSpotify Podcast: Inside 2. Liga

Quellen:
wyscout.com
xvalue.ai
transfermarkt.de
Sven Mandel, 2022128152728 2022-05-08 Fussball Eintracht Frankfurt vs Borussia Mönchengladbach – Sven – 1D X MK II – 0018 – IMG 7914CC BY-SA 4.0

Co-Founder & Analyst bei ballorientiert

Write A Comment

Cookie Consent mit Real Cookie Banner