3. Liga

Neuer Spielmacher für 1860 München? Eroll Zejnullahu Analyse

Der TSV 1860 München verpflichtet wohl Eroll Zejnullahu. Ballorientiert analysiert die Spielweise inkl. Stärken und Schwächen des Spielmachers. Dabei passt eine seiner Qualitäten perfekt zum Spiel der Löwen.
Pinterest LinkedIn Tumblr

Eroll Zejnullahu: stark zwischen den Linien

Vorzugsweise auf der Zehnerposition zu Hause kann Eroll Zejnullahu nahezu jede Position in der Offensive besetzen. Seine Spielintelligenz und Kreativität kommen am besten zwischen den Linien zur Geltung, weshalb er immer wieder vom rechten Halbraum in die Mitte zieht. Dabei zeigt er sich stets anspielbar und nimmt viele Pässe entgegen, um selbst das Spiel seiner Mannschaft zu beschleunigen.

 

Hohe Kreativität im letzten Drittel

Mit seinem feinen rechten Füßchen sorgt er viel für Kreativität im letzten Drittel und beweist seine Übersicht für die in die Tiefe startenden Mitspieler. Darüber hinaus sucht er auch selbst gerne den Abschluss. Statt häufig in der Box aufzutauchen, wird Zejnullahu gefährlich durch Schüsse aus der Entfernung.

Zejnullahu mit Qualitäten im Dribbling

Im Aufbauspiel lässt er sich hin und wieder tief fallen, um mit seinen präzisen langen Pässen den Übergang in die nächste Spielebene zu forcieren. Dabei sorgt er auch durch Dribblings und vertikale Ballführungen für Progression. Zwar gilt er nicht als sehr robust. Jedoch weiß er seinen Körper clever im Offensivzweikampf einzusetzen und den Gegner mit Körpertäuschungen und Tempowechseln aussteigen zu lassen.

Hier ist bei Zejnullahu Luft nach oben

Insgesamt ist Zejnullahu ein fleißiger Spieler, der viele Duelle auf dem Platz führt. Seine ordentliche Zweikampfführung lassen auch eine Rolle auf der Achterposition zu. Lediglich sein defensives Stellungsspiel und vor allem sein Kopfball haben noch Luft nach oben.

Zejnullahus Torgefahr aus der Entfernung

Nachdem er in der abgelaufenen Saison an den ersten 22 Spieltagen gar ohne Treffer blieb, konnte er das Blatt nochmal wenden. Dagegen stehen immerhin 6 Tore in den letzten 15 Einsätzen. Nur das Aluminium verhinderte mehr Treffer. Denn 4-mal landeten seine gefährlichen Schüsse aus der Entfernung an Latte oder Pfosten – wie z.B. beim Auswärtsspiel der Bayreuther beim TSV 1860 München.

Zejnullahu als neuer Spielmacher von 1860 München?

In der neuen Saison könnte Zejnullahu nun bei den Löwen eine wichtige Rolle übernehmen. In Jacobaccis zuletzt präferiertem 4-2-3-1-System wäre die Rolle des Zehners prädestiniert für den Spielmacher. Von dort aus könnte er seine hohen Qualitäten im Vertikalspiel einbringen. Da die Löwen in der abgelaufenen Saison die drittmeisten Schnittstellenpässe in der 3. Liga spielten, könnte Eroll Zejnullahu diesbezüglich genau der richtige Mann sein.

Zejnullahu – so gut wie nie

Da er selbst beim Absteiger SpVgg Bayreuth als Offensivspieler herausragenden konnte, darf man von einer Verstärkung für 1860 München ausgehen. Dazu kommt, dass Zejnullahu noch nie zuvor in seiner Karriere so viele Ligaspiele (31) und -Scorer (13) in einer Saison sammelte. Demzufolge dürfen sich die Löwenfans auf einen vielseitigen Mittelfeldspieler freuen, der sich trotz eines Abstiegs wohl in der Blüte seiner Karriere befindet.

Folge ballorientiert auf Social Media, um keine unserer fundierten Analysen zu verpassen!
Facebook – Instagram – Twitter

Quellen:
wyscout.com
instat.com
transfermarkt.de
Textilvergehen from Berlin, Deutschland (DE), Eroll Zejnullahu (34216776185), CC BY 2.0
ObschtTea, Innenansicht des Grünwalder Stadion, CC BY-SA 4.0

Co-Founder & Analyst bei ballorientiert

Write A Comment

Cookie Consent mit Real Cookie Banner