2. Bundesliga

Laut Daten unterdurchschnittlich? Jannik Rochelt Analyse

Jannik Rochelt ist mit der SV Elversberg bestens in der 2. Bundesliga angekommen. Dennoch befindet sich der Linksaußen laut Daten in vielen Parametern unter dem Ligadurchschnitt. Ballorientiert analysiert den 25-Jährigen inkl. Spielweise, Stärken & Schwächen und zeigt auf, wie diesen Daten zu interpretieren sind.
Pinterest LinkedIn Tumblr

Jannik Rochelt: laut Daten unterdurchschnittlich

Vergleicht man Jannik Rochelt mit anderen offensiven Flügelspielern der 2. Bundesliga, so befindet sich der Linksaußen von der SV Elversberg in vielen Parametern zumindest datentechnisch unter dem Durchschnitt. Nichtsdestotrotz nahm er als Stammspieler bisher großen Einfluss am starken Start des Aufsteigers, was zeigt, dass Daten im Fußball richtig eingeordnet und interpretiert werden müssen.

Rochelt mit Intensität & Laufbereitschaft

Eine Statistik, in der Rochelt dennoch zur Ligaspitze gehört, ist die Laufbereitschaft. Wie das gesamte Elversberger-Team bringt auch er eine hohe Intensität auf den Platz. Dass der 25-Jährige bei gelaufenen Kilometern, Sprints und intensiven Läufen jeweils in den Top-7 der 2. Bundesliga auftaucht, unterstreicht seinen hohen Fleiß auf der linken Seite. Statt ausschließlich auf seine Offensivaktionen im letzten Drittel zu warten, ist er auch oftmals in tieferen Positionen zu finden. Somit zeigt er sich anspielbar und nimmt mit seinem präzisen Passspiel am Kombinationsspiel seiner Mannschaft teil. Im Spiel ohne Ball verkörpert er das schnelle Umschaltspiel der Elversberger und bietet seinen Mannschaftkollegen viele Läufe in Spielrichtung an.

Wie gefährlich diese Läufe sein können, musste der HSV vor einigen Wochen am eignen Leib erfahren, als Rochelt sein wohl bestes Saisonspiel machte und etliche Male gefährlich vor dem Hamburger Tor auftauchte. Dass Rochelt in diesem Spiel nur 2 seiner 12 Zweikämpfe gewann, verdeutlich die besondere Vorsicht im Umgang mit Daten in seinem Falle.

Rochelts starke Schusstechnik und Hereingaben

Bekommt Rochelt den Ball auf dem linken Flügel, so versucht er immer wieder Richtung Zentrum zu ziehen. Aufgrund seiner starken Schusstechnik und -präzision sorgt er somit oftmalig für Torgefahr. Dabei weiß er sich mit seiner Technik und Dynamik im offensiven 1-gegen-1 durchzusetzen, auch wenn seine Quote an erfolgreichen Dribblings im Vergleich zur Vorsaison deutlich zurückging. Allerdings kann man davon ausgehen, dass sein bewusstes und auch gefordertes Risikospiel mit einem besseren Timing und einer verbesserten Entscheidungsfindung wieder öfter belohnt wird. Da Rochelt stets den Weg in den Strafraum sucht, gehören Flanken in dieser Saison weniger zu seinem Spiel.

Dass er gefährliche Hereingaben dennoch beherrscht, zeigen beispielweise seine Eckbälle. Viele sein 15 Torvorlagen aus der Vorsaison resultierten aus einem Eckstoß. Folglich tritt Rochelt regelmäßig als Chancen-Kreateur in Erscheinung. Zwar spielt er selten den unerwarteten, tödlichen Pass in die Tiefe. Jedoch beweist er im letzten Drittel des Öfteren Übersicht für die Ablage für den besser positionierten Mitspieler.

Jannik Rochelt: passender Spieler für die SVE

Auch wenn es die Daten diese Saison nicht unbedingt hergeben, ist Rochelt ein interessanter Zweitliga-Spieler. Seine Flexibilität macht ihn sehr wichtig für die Herangehensweise von SVE-Trainer Horst Steffen. Mit seiner Intensität aber auch Technik und Abschlussstärke kann er seinem Team in nahezu jeder Spielphase weiterhelfen. Finden nun auch seine Ecken in Zukunft wieder häufiger den Kopf des Mitspielers, so werden noch einige Scorerpunkte auf seine bisher erzielten 3 Tore und 2 Vorlagen folgen.

Folge ballorientiert auf Social Media, um keine unserer fundierten Analysen zu verpassen!
Facebook – Instagram – Twitter

Quellen:
wyscout.com
xvalue.ai
transfermarkt.de
theanalyst.com
fbref.com
https://sv07elversberg.de/

Co-Founder & Analyst bei ballorientiert

Write A Comment

Cookie Consent mit Real Cookie Banner