International

Inter Miami oder FC Barcelona 2.0? So könnten sie mit Messi & Co spielen

David Beckham & Co basteln bei Inter Miami an einem "FC Barcelona 2.0". Nach Lionel Messi, Sergio Busquets und Jordi Alba sollen nun auch Luis Suarez und Andres Iniesta folgen. Wie könnte Trainer Gerardo Martino diese Mannschaft aufstellen? Ballorientiert skizziert eine mögliche Start11.
Pinterest LinkedIn Tumblr

Messimania bei Inter Miami

Die Messimania in Miami ist in vollem Gange. Nach Lionel Messis bilderbuchmäßigen Einstand mit einem Last-Minute-Siegtreffer legte der Argentinier nun mit 2 Toren und 1 Assist beim souveränen 4:0-Sieg gegen Atlanta United nach. Während Inter Miami in der MLS seit 11 Spielen ohne Sieg dasteht, sorgt Messi im League Cup für Aufbruchsstimmung.

Messi, Busquets, Alba, Iniesta & Suárez – FC Barcelona 2.0?

Dass Eigentürmer David Beckham weiter an einer schlagkräftigen Truppe bastelt, unterstreichen die Verpflichtungen von Sergio Busquets und Jordi Alba. Doch damit nicht genug. Angeblich sollen die Transfers von Andres Iniesta und Luis Suárez folgen. In Verbindung mit Neu-Trainer Gerardo Martino (seit Ende Juni im Amt) könnte man bei Inter Miami somit inzwischen von einem „FC Barcelona 2.0“ sprechen. Bekanntermaßen waren all diese Namen bei den Katalanen aktiv.

Ex-Barca-Trainer Gerardo Martino bei Inter Miami

Wie Martino diese „Legenden-Mannschaften“ aufstellt, wird spannend zu beobachten. Schließlich steht der 60-jährige auch auf die Jugend, wie er durch den Einsatz vieler Teenager in seinen ersten Spielen mit Miami bewies. Nichtsdestotrotz dürfte die Barcelona-Achse gesetzt sein.

Busquets als Aufbauspieler

Als Verfechter des 4-3-3 bekannt dürfte Martino auch bei Miami weiterhin auf diese Formation setzen. Schon beim FC Barcelona spielte Busquets dort die Rolle des tiefen Spielmachers, der sich zwischen die beiden Innenverteidiger im Spielaufbau fielen ließ. Dies könnte die beide Außenverteidiger Alba und Yedlin aufrücken lassen, um ihre Offensivstärken einzubringen und für Breite im Spiel zu sorgen. Für die Absicherung sorgen die beiden Innenverteidiger Miller und Kryvtsov vor Torhüter Callender.

Box-to-Box-Spieler neben Edeltechniker Iniesta

Im zentralen Mittelfeld könnte neben Andres Iniesta ein weiterer Neuzugang auflaufen. Der 20-jährige Paraguayer Diego Gómez kam erst kürzlich aus seiner Heimat nach Miami. Neben dem Edeltechniker Iniesta könnte Gómez die Rolle eines vielseitigen Box-to-Box-Spielers übernehmen.

Freigeist Messi hinter Martínez und Suárez?

Zwar wären im 4-3-3 sowohl Lionel Messi als auch Joséf Martínez nominell die beiden Außenstürmer. Jedoch besitzen beide Spieler ihren Stärken im Zentrum. Durch die aufgerückten Außenverteidiger könnte Martínez neben Luis Suárez ins Sturmzentrum rutschen, während Messi dahinter, davor und daneben den Freigeist im Spiel von Inter Miami gibt.

Aufbruchsstimmung bei Inter Miami

Ob tatsächlich Luis Suárez und Andres Iniesta den Weg nach Miami finden, bleibt abzuwarten. Doch auch ohne die beiden könnte Gallardo auf viele talentierte Spieler wie beispielweise Ruíz, Cremaschi oder Fray zurückgreifen. Angesichts der aktuell herrschenden Aufbruchstimmung scheint eine erfolgreichere Zukunft für den Tabellenletzten der MLS vorprogrammiert. Ein gutes Abschneiden im aktuell laufenden League Cup würde dabei sicherlich helfen.

Folge ballorientiert auf Social Media, um keine unserer fundierten Analysen zu verpassen!
Facebook – Instagram – Twitter

Quellen:
wyscout.com
https://xvalue.ai/stats
transfermarkt.de
Анна Нэсси, Sergio Busquets 2018, CC BY-SA 3.0
Tasnim News Agency, Lionel-Messi-Argentina-2022-FIFA-World-Cup, CC BY 4.0
elisfkc2, DRV PNK Stadium (51704498888), CC BY-SA 2.0
Анна Нэсси, Luis Suárez Uruguay, CC BY-SA 3.0

Co-Founder & Analyst bei ballorientiert

Write A Comment

Cookie Consent mit Real Cookie Banner