Im Fokus

Benzema der beste Stürmer der Welt?

Pinterest LinkedIn Tumblr

Der beste Stürmer der Welt? Lewandowski, Ronaldo, Suarez, Ibrahimovic. Benzema wurde vor nicht allzu langer Zeit bei der Frage nach dem besten Stürmer der Welt vergessen. Diese Zeiten sind vorbei. Benzema ist in aller Munde.  Benzema ist einer der besten Stürmer der Welt – oder ist Benzema der beste Stürmer der Welt?

 

Der beste Stürmer der Welt? Benzema in der Analyse

Lange galt er als unterbewertet, spätestens seit dieser Saison nicht mehr. Die Analyse zu Benzemas Stärken und was ihn ausmacht, erfahrt ihr hier.

Falsche Neun

Trotz der Rückennummer „9“ ist Benzema kein klassischer Mittelstürmer. Die Bezeichnung „falsche Neun“ trifft es besser. Gerne verlässt er seine Position, um ein variables Offensivspiel zu ermöglichen. Eine seiner großen Stärken ist das Gefühl für Zwischenräume. Kaum ein anderer Stürmer versteht es so, die Räume zwischen Abwehr und Mittelfeld zu besetzen. Durch diese cleveren Bewegungen schafft er es oft, das gegnerische Pressing zu umgehen als vertikale Anspielstation. Je nach Situation ist er in der Lage, den Ball festzumachen und auf nachrückende Mitspieler zu warten. Aber auch im Tempospiel ist er stark – mit direktem Spiel findet er häufig den in die Tiefe startenden Mitspieler.

 

Meister der Halbräume

Halbräume werden von den Stürmern mehr und mehr genutzt. Auf halbem Weg zwischen Flügel und Zentrum hat der Halbraum eine große taktische Bedeutung. Er ermöglicht es einer Mannschaft, numerische Überlegenheit, Passdreiecke, aber auch kurze Wege für das Gegenpressing herzustellen. Der Franzose weicht mitunter auch auf den Flügel aus. Um genau zu sein, kombiniert er gerne auf den Seiten mit den Außenverteidigern oder Flügelspielern in engen Abständen, um Räume zu öffnen. Dank seiner guten Technik und seines perfekten Verständnisses mit den Mitspielern war dies jahrelang ein Erfolgsgarant.

 

Häufiges Muster früherer Zeiten. Benzema öffnet die Sturmposition für den einrückenden Ronaldo.

 

Der beste Stürmer der Welt

Im Gegensatz zu anderen namenhaften Stars ist sich Benzema auch mit 34 Jahren nicht zu schade, in der Defensive zu helfen. Er stopft Löcher für Mitspieler und läuft viele Räume zu. Auch wenn er kein konstant intensiv pressender Stürmer ist, hat er ein tolles Gefühl, wann und wie es sich lohnt, zu pressen.
Karim Benzema ist einer von ganz wenigen Spielern, die in allen Spielphasen Weltklasse sind. So kann er auf komplett unterschiedliche Spiele in unterschiedlichen Phasen immer entscheidenden Einfluss nehmen. Auch wenn er aktuell auf seine wichtigen Tore reduziert wird, hat er weitaus mehr zu bieten. Benzema vereint Torgefahr mit Raum-Kreieren wie kein Anderer. In der Hinsicht ist Benzema der beste Stürmer der Welt.

 

Karriereverlauf

4x Champions League Sieger
4x Frankreichs Fußballer des Jahres
3x spanischer Meister
3x französischer Meister
… und viele weitere Auszeichnungen.

 

Viermal konnte Benzema bereits die Champions League gewinnen. Антон Зайцев, Real Madrid C.F. the Winner Of The Champions League in 2018 (1)CC BY-SA 3.0

 

Olympique Lyon

Schon mit neun Jahren wechselte der Franzose mit algerischen Wurzeln zu Olympique Lyon. Mit 17 Jahren und gerade einmal 27 Tagen debütierte Benzema in der höchsten französischen Spielklasse. Es dauerte nicht lange, bis der Stürmer auf sich aufmerksam machte. Spätestens in der Saison 2006/2007 und mit nur 19 Jahren wurde er zum Stammspieler des damaligen Serienmeisters Lyon. Anfangs noch auf dem Flügel eingesetzt, avancierte er immer mehr zur Sturmspitze der Franzosen. Nach und nach war Benzema nicht mehr wegzudenken. Nach 4 Meisterschaften in Folge und als Torschützenkönig der Ligue 1 wechselte er zu den Königlichen.

 

Real Madrid

Für 35 Millionen verpflichtete ihn das „weiße Ballett“. Nach kurzer Eingewöhnungszeit avancierte er zum Leistungsträger. Die Umstellung Ronaldos brachte ihm wohl das größte Karrieretief. Und warum er jetzt der Beste aller Zeiten ist.

ER IST SEHR TALENTIERT UND ER IST AUCH MEIN FREUND. ICH LIEBE ES, MIT IHM ZU SPIELEN.
CRISTIANO RONALDO ÜBER SEINEN EHEMALIGEN TEAMKOLLEGEN UND FREUND BENZEMA.

Kurze Anlaufzeit

Im ersten Jahr blieb dem damals 21-Jährigen oft nur die Joker-Rolle hinter Higuaín. In Benzemas zweiter Saison profitierte er von einem Bandscheibenvorfall seines argentinischen Konkurrenten und konnte in dessen Abwesenheit überzeugen. So änderte sich der Status der beiden Stürmer – Higuaín wechselte schließlich 2013, da er am Franzosen nicht vorbeikam. Einer der Gründe war sicherlich das herausragende Zusammenspiel zwischen CR7 und Benzema. Dessen clevere Bewegungen wusste Ronaldo zu schätzen. Zu gerne verließ der spielintelligente Franzose die Stürmerposition, um den Innenverteidiger mitzuziehen und somit den Raum für den einrückenden Portugiesen zu öffnen. Was in der Theorie recht simpel klingt, war kaum zu verteidigen und endete nicht von ungefähr mit unter anderem drei Champions League Titeln in Serie.


Ronaldo-Tief

Als Ronaldo auch aufgrund nachlassender Sprintqualitäten nach und nach in das Zentrum wechselte, rückte Benzema erstmals in die Kritik von Medien und Fans. Doch warum?
Wie bereits erwähnt lebt Benzemas Spiel von raumintelligenten Bewegungen. Als CR7 öfter das Zentrum besetzte wurden die Räume für Benzema dadurch deutlich eingeschränkt. Folglich war er oft weniger gut ins Spiel eingebuden als in den Jahren zuvor.  Auch deshalb traf er in Ronaldos letzter Saison bei Real in 32 Ligaspielen nur fünfmal.

 

Legten sich in dieser Saison bereits elf Tore gegenseitig vor – Vinicius Jr. und Benzema. All-Pro Reels, Vinicius Jr 2018 (cropped)CC BY-SA 2.0

 

Der beste Stürmer der Welt

Mit Ronaldos Abgang änderte sich schlagartig auch Benzemas Rolle wieder. Mehr und mehr im Fokus des Offensivspiels blühte er richtig auf. In seinen vorherigen acht Saisons gelangen dem Franzosen nur zweimal mehr als 20 Ligatore. Mittlerweile hat er viermal in Folge diese Marke geknackt. Vor allem in der aktuellen Saison überzeugt der Stürmer treffsicher. Mit derzeit 54 Scorerpunkten in 41 Spielen sehen wir aktuell den besten Benzema aller Zeiten – vielleicht sogar den besten Stürmer der Welt aktuell.

 

Statistiken

Nach und nach etablierte sich Benzema bei Lyon – am Schluss war er DER Starspieler bei Olympique.

Verein Saison Spiele Tore Vorlagen Torbeteiligungen/Spiel
Olympique Lyon 04/05 6 0 1 0,17
Olympique Lyon 05/06 16 4 5 0,56
Olympique Lyon 06/07 27 8 5 0,48
Olympique Lyon 07/08 52 31 10 0,79
Olympique Lyon 08/09 47 23 6 0,62

Nach kurzer Anlaufzeit im ersten Jahr startete der Franzose bei den Königlichen durch.

Verein Saison Spiele Tore Vorlagen Torbeteiligungen/Spiel
Real Madrid 09/10 33 9 6 0,45
Real Madrid 10/11 48 26 9 0,73
Real Madrid 11/12 52 32 19 0,98
Real Madrid 12/13 50 20 21 0,82
Real Madrid 13/14 52 24 16 0,77
Real Madrid 14/15 46 22 15 0,80
Real Madrid 15/16 36 28 8 1,00

In Ronaldos letzten beiden Jahren und verbunden mit dessen Wechsel in die Sturmspitze konnte Benzema erstmals nicht mehr so überzeugen. Er galt zwischenzeitlich sogar als Verkaufskandidat. 

Verein Saison Spiele Tore Vorlagen Torbeteiligungen/Spiel
Real Madrid 16/17 48 19 8 0,56
Real Madrid 17/18 47 12 11 0,49

Als neuer Dreh- und Angelpunkt ist Benzema so wertvoll wie nie zuvor. Beeindruckende Werte!

Verein Saison Spiele Tore Vorlagen Torbeteiligungen/Spiel
Real Madrid 18/19 53 30 11 0,77
Real Madrid 19/20 48 27 11 0,79
Real Madrid 20/21 46 30 9 0,85
Real Madrid 21/22 41 41 13 1,32

In der ewigen Torjägerliste Frankreichs steht er aktuell auf Platz 5 – trotz einiger Jahre Pause aufgrund von Diskrepanzen mit Nationaltrainer Deschamps.

Verein Saison Spiele Tore Vorlagen Torbeteiligungen/Spiel
Frankreich 2007- 94 36 20 0,60

 

Fazit: Ist Benzema der beste Stürmer der Welt?

Lewandowski oder Mbappe sind sicherlich nicht zu vergessen, wenn es darum geht, wer aktuell der beste Stürmer der Welt ist. Benzema wurde lange Zeit nicht die Anerkennung entgegengebracht, die er verdiente. Der Franzose hat deutlich mehr als die „klassischen“ Stürmerqualitäten zu bieten, auf die Offensivspieler häufig reduziert werden. Man kann definitiv behaupten, dass Benzema der kompletteste Angreifer ist. Abschlussstärke, Führungsqualitäten, Technik, Cleverness und Teamgeist kombiniert er aktuell wie kein Zweiter. Wenn es im Januar wieder darum geht, den Ballon D’Or Sieger zu ernennen, wird Benzema sicherlich einer der Top-Kandidaten sein. Mit Recht!

Beitragsbild: Zusammenschnitt aus
Real Madrid, Karim Benzema wearing Real Madrid home kit 2021-2022, CC BY 3.0
Ank Kumar , Camp Nou Experience ( Ank Kumar, INFOSYS) 02, CC BY-SA 4.0

Co-Founder & Analyst bei ballorientiert

Write A Comment

Cookie Consent mit Real Cookie Banner